Rosemarie Trockel

ANIMA

€ 14,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Rosemarie Trockel
ANIMA

Hrsg. Peter Noever, MAK, Text(e) von Elfriede Jelinek, Holger Liebs, Marietta Franke

Deutsch, Englisch

1994. 72 Seiten, 79 Abb.

Broschur

15,30 x 24,10 cm

ISBN 978-3-89322-658-0

Schwerpunkt dieser von der Künstlerin selbst gestalteten Publikation sind Videoarbeiten aus den neunziger Jahren. 1993 begann Rosemarie Trockel sich mit dem Medium Film auseinander zu setzen, in direkter Fortführung ihrer Skulpturen und Objekte. Berühmt geworden ist sie vor allem durch ihre Strickbilder. Im Mittelpunkt der Videos stehen Mensch und Tier, so auch in dem in Zeitlupe hergestellten Video »Out of kitchen into the fire« von 1993. Darin legt ein weiblicher Rückenakt ein mit schwarzer Tinte gefülltes Ei. Bizarre Konstellationen und Vorgänge lassen eine gewisse Ironie deutlich werden. Rosemarie Trockels präzise Beobachtung natürlicher Vorgänge, ihr Umgang mit Materialien, die sie verfremdet und uminterpretiert und in ungewöhnliche und auch überraschende Zusammenhänge stellt, machen sie zu einer interessanten zeitgenössischen Künstlerin. Vielmehr als dass sie selbst neue »Bilder« produziert, besitzt sie das Potenzial, beim Betrachter neue Bilder entstehen zu lassen.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Rosemarie Trockel (*1952 in Schwerte) studierte 1974–1978 Malerei an den Kölner Werkschulen bei Professor Werner Schriefers. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen