Rodney Graham

€ 20,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Rodney Graham

Hrsg. Iwona Blazwick, Anthony Spira, Text(e) von Carolyn Christov-Bakargiev, Russell Ferguson, Darian Leader, Anthony Spira, Beiträge von Matthew Higgs mit dem Künstler

Deutsch

2003. 120 Seiten, 163 Abb.

gebunden

21,80 x 25,00 cm

ISBN 978-3-7757-1284-2

Der kanadische Künstler Rodney Graham hat seit den späten siebziger Jahren ein vielschichtiges Werk entwickelt, das in exemplarischer Weise die Kunst der Moderne und die zeitgenössische Situation einer Ablösung von der Moderne untersucht. Die Bandbreite seiner Arbeiten reicht von Künstlerbüchern, Musikkompositionen und Vorträgen über Skulpturen und Architekturmodelle bis zu Fotos und Filmen. Sie kreisen ebenso um zentrale Gestalten der modernen Kultur - so etwa Edgar Allen Poe, Richard Wagner oder Sigmund Freud - wie um populäre Mythen des Kinos. Dabei unterzieht er diese Werke gleichsam von innen heraus einer sympathisierenden Kritik und verwandelt sie so. Die Publikation stellt die jüngeren, teils spektakulären Arbeiten in einen Zusammenhang mit älteren, um die konzeptuelle Dimension und Tiefe von Rodney Grahams Werkes anschaulich zu machen. Beeinflusst durch sein Interesse an in sich geschlossenen, »kreisförmigen« Erzählsträngen, an Sigmund Freud und dem Unbewussten, bilden darin lose in fünf Stationen gruppierte Werke eine psychologische Reise, die mit dem Schlaf und dem Eintritt in eine traumartige Welt beginnt und endet.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen