Rémy Markowitsch

Finger im Buch

€ 19,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Rémy Markowitsch
Finger im Buch

Hrsg. Kunstmuseum Luzern

Deutsch, Englisch

1996. 124 Seiten, 64 Abb.

Broschur

16,00 x 22,00 cm

ISBN 978-3-89322-832-4

»Finger im Buch« ist der Titel einer Installation von Rémy Markowitsch, in der er Ausschnitte aus einer von der Rückseite durchleuchteten Reproduktion des Spitzweg-Gemäldes »Mönch und Rose« benutzt und durch die Gegenüberstellung von Kopf und Hand die Dramaturgie des Bildes freilegt. Auf Flohmärkten und in Antiquariaten sammelt der Schweizer Foto- und Installationskünstler sein Material, Bücher, Fotoalben, Dias, Cooking Cards, selektiert die »objets trouvés«, um sie, zunächst mit den Mitteln der Fotografie, später durch Röntgen- und Video- Aufnahmen in Bildern, Bildserien, Installationen neu zu kompilieren. Dabei entsprechen die bevorzugten Themen - Mensch, Tier, Pflanze, Landschaft - durchaus den traditionellen Genres der Malerei, die jedoch mit modernsten Mitteln erarbeitet und übermittelt werden. Das Buch begleitete eine Ausstellung anlässlich der Verleihung des Manor Kunstpreises 1996 an Rémy Markowitsch und zeigt Beispiele der als Multiples erschienen Bildserien und Aufnahmen der neuen Installation »Lesungen«. Zum Künstler: Rémy Markowitsch *1957 in Zürich. Lebt und arbeitet in Luzern und Berlin. Zahlreiche Ausstellungen in Deutschland und in der Schweiz.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen