Richard Shiff. Sensuous Thoughts

Essays on the Work of Donald Judd

Richard Shiff. Sensuous Thoughts
Essays on the Work of Donald Judd

Text(e) von Richard Shiff, Gestaltung von Rutger Fuchs

Englisch

2020. 296 Seiten, 140 Abb.

Broschur

15,00 x 20,50 cm

ISBN 978-3-7757-4750-9

Eine Phänomenologie des Minimalismus

Was passiert, wenn man nicht nur einen der berühmtesten Künstler unserer Gegenwart betrachtet, sondern hierfür einen der besten Kunsthistoriker zur Seite gestellt bekommt? Dann entsteht eine außergewöhnliche Publikation, deren Lektüre im wahrsten Sinne die Augen zu öffnen vermag. In diesem Buch blickt der amerikanische Kunsthistoriker Richard Shiff mit seinem phänomenologisch geschulten Auge und seinem präzisen Gespür für das Detail mit uns auf den Ausnahmekünstler Donald Judd. Diese Essays eröffnen ein vielschichtiges und facettenreiches Panorama auf die Werke des amerikanischen Künstlers. Ohne sich mit der eigenen Arbeit in den Vordergrund zu drängen, dienen sie ganz der Wahrnehmung von Judds Kunst. Shiffs kontextreiche Rahmung lässt sie auf immer wieder neue aber stets eigene Weise hell erstrahlen.

RICHARD SHIFF (*1943) studierte in Harvard, wo er mit einer Arbeit zum Impressionismus promovierte. Bekanntheit erlangten vor allem seine, an der Philosophie Merleau-Pontys orientierten Analysen zu Werken Cézannes. Er ist Professor für Kunstgeschichte an der Universität Texas.

DONALD JUDD (1928–1994) studierte Kunstgeschichte und Philosophie und machte sich einen Namen als Kunstkritiker, bevor er mit seiner eigenen künstlerische Arbeit ein Künstler von Weltrang wurde. Mit der klaren Formsprache seines bildnerischen Werks und der Konzeption seines Künstlermuseums Chinati Foundation in Marfa Texas, zählt er zu den Hauptvertretern des Minimalismus.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen