Coverbild Sandra Ratkovic
Sandra Ratkovic
Merseyside and Brexit
€ 28,00

inkl. MwSt. Versandkosten werden beim Checkout berechnet
Herausgegeben von: Nadine Barth
Gestaltet von: Katrin Uecker
Texte von: Maria Morais, Michael Freerix
Institution: Friedrich-Naumann-Stiftung, Potsdam, Šok Zadruga Kunstzentrum, Novi Sad
Künstler*in: Sandra Ratkovic
Englisch
Oktober 2020 , 88 Seiten
Broschur
280mm x 192mm
ISBN: 978-3-7757-4838-4
Presse Download
| Bildwelten und Brexit
Andere Orte und Kulturen zeigen, das ist die treibende Kraft in den Fotografien Sandra Ratkovics. Dafür bedarf es bei ihr keiner Exotik, sondern eines genauen Blicks auf die Alltagskultur und ihre Widersprüchlichkeiten. Darum führte ihr jüngstes Projekte die deutsche Fotografin nicht in die weite Ferne, sondern in ein Land, das sich selbst fremd geworden ist. In England spaltet der Brexit die Gemüter, Wirtschaft und Politik und lässt auf eine ungewisse Zukunft blicken. Im County Merseyside, entlockt sie dem Land mit ihrer Kamera pointierte Aufnahmen, in denen sich ernstgemeinter Patriotismus und Kitsch gegenseitig durchdringen. Je weniger sie sich auseinanderhalten lassen, umso stärker wird dabei das Gefühl der ihnen zugrundeliegenden Zerrissenheit. Dass diese Fotografien zugleich voller Gefühl für die gezeigten Menschen sind, macht die feinsinnige Kunst Ratkovics aus.

SANDRA RATKOVIC (*1980, Frankfurt am Main) studierte Kunstgeschichte und Fotokunst. Ihre Arbeiten sind Teil zahlreicher internationaler Ausstellungen. Die Kamera nutzt sie für dokumentarische Aufnahmen, die auf das Bizarre und Paradoxe im Alltag deuten. Ratkovic lebt und arbeitet in Berlin.
AUSSTELLUNGEN
Friedrich-Naumann-Stiftung, Potsdam
22.10.–15.11.2020
Šok Zadruga Kunstzentrum, Novi Sad, Serbien
15.12.2020–9.1.2021
Buchempfehlungen