Philip Taaffe

The Life of Forms. Works 1980-2008

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Philip Taaffe
The Life of Forms. Works 1980-2008

Hrsg. Kunstmuseum Wolfsburg, Text(e) von Holger Broeker, Kay Heymer, Markus Brüderlin, Philip Taaffe, Beiträge von Brooks Adams

Englisch

2008. 240 Seiten, 222 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

25,00 x 31,60 cm

ISBN 978-3-7757-2121-9

Um die Wiedererschaffung des Paradieses als visuelle Erfahrung geht es in den prächtigen Bildern des amerikanischen Künstlers Philip Taaffe (*1955 in New Jersey). Anfang der 1980er-Jahre wurde er mit der Bewegung der Appropriation Art international bekannt und verband dabei seine Konzeption abstrakter Kunst mit der (Wieder-)Belebung der Malerei. Seitdem arbeitet Philip Taaffe an einem formalen Vokabular, das Artefakte und Gestaltetes verschiedenster Kulturen – arabische, keltische, präkolumbische, asiatische und viele andere – vereint. Hierbei werden Abstraktion und Repräsentation zu einer stimmigen Identität vereint. In einer von Globalisierungstendenzen dominierten Welt erweist sich die im höchsten Maße romantische Kunst Taaffes als Mittler zwischen den Kulturen, die er in ihrer jeweiligen Einzigartigkeit wie auch in ihren Gemeinsamkeiten heraushebt.
Die Monografie mit Statements von Philip Taaffe, Texten von Holger Broeker, Markus Brüderlin und Kay Heymer sowie einem Gespräch mit dem Künstler von Brooks Adams bietet einen Überblick über dieses einzigartige Werk. (Deutsche Ausgabe ISBN 978-3-7757-2120-2)

Ausstellung: Kunstmuseum Wolfsburg 8.3.–29.6.2008

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Philip Taaffe (*1955 in Elizabeth, New Jersey) lebt und arbeitet in New York. 1974-1977 Studium an The Cooper Union fort he Advancement of Science and Art. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen