Peter Doig

Charley's Space

€ 29,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Peter Doig
Charley's Space

Hrsg. Bonnefantenmuseum, Maastricht, Text(e) von Paula Van den Bosch, Catherine Grenier

Englisch, Französisch

2003. 144 Seiten, 57 Abb.

Broschur mit Schutzumschlag

24,80 x 27,90 cm

ISBN 978-3-7757-1333-7

Der Betrachter eines Bildes von Peter Doig hat zumeist den unbestimmten Eindruck, ein ähnliches Motiv schon einmal irgendwo gesehen zu haben. Die meisten seiner Bildkompositionen legt der in London lebende, 1959 in Edinburgh geborene und in Kanada aufgewachsene Maler auf der Basis von Vorlagen aus der Flut der Medienbilder an. So finden sich in seinen Werken Bezüge zu Plattencovern, Sequenzen aus Horrorfilmen oder Zitate aus der Kunstgeschichte. Peter Doigs Ölgemälde, nur auf den ersten Blick »harmlose« Landschaftsmalerei, sind in verfremdenden Farben mit stark atmosphärischer Wirkung gehalten und aus Versatzstücken in den unterschiedlichsten Malweisen und Stilen zusammengesetzt; sie präsentieren uns ein ausgesprochen verunsicherndes Abbild der Natur. Doig bedient sich des kollektiven Bildarchivs und erzeugt beim Betrachter Irritationen, indem er sich weigert, Ort und Inhalt des Bildgeschehens eindeutig festzulegen. Seine auf unheimliche Weise vertrauten, düsteren oder grellfarbenen Berglandschaften, Wald- oder Seestücke mit ihren vereinzelten menschlichen Figuren scheinen Traumsequenzen oder Momentaufnahmen von Geschichten zu zeigen, die nicht gut ausgehen werden, ganz gleich wie man sie auch weiterspinnt. Ausstellungen: Bonnefantenmuseum, Maastricht 11.5.-7.9.2003 · Carré d'Art, Musée d'art contemporain de Nîmes 9.10.2003-4.1.2004

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen