Pawel Althamer

Pawel Althamer

Hrsg. Ingvild Goetz, Larissa Michelberger, Rainald Schumacher, Gestaltung von Schmid+Widmaier Design, Text(e) von Rainald Schumacher, Karol Sienkiewicz, Stach Szablowski, Katharina Vossenkuhl

Deutsch, Englisch

2012. 128 Seiten, 112 Abb.

Broschur

17,30 x 24,60 cm

ISBN 978-3-7757-3461-5

Das skulpturale Œuvre des polnischen Bildhauers zwischen kunsthistorischer Tradition und Erneuerung

Im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeiten von Pawel Althamer (*1967 in Warschau) steht der Mensch – als leibhaftige Skulptur, abstrakte Materialassemblage und Installation oder konkretes Videobild sowie als genuin soziales Wesen, das der Künstler in Projekten mit verschiedenen Personengruppen thematisiert. In der Aktion Common Task etwa lässt Althamer seine Ausstellungen an verschiedenen Orten von Freunden und Nachbarn begleiten, die, in Gold gekleidet wie von einem anderen Stern kommend, das Staunen und den unschuldigen Blick auf die Welt wieder bringen, zelebrieren und symbolisieren. Die Publikation geht erstmals ausführlich auf die spirituellen Aspekte der Werke Althamers ein und positioniert sie zugleich im politischen und historischen Kontext der jüngeren polnischen Geschichte.

Ausstellung: Sammlung Goetz, München 29.5.–6.10.2012 | Museion – Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Bozen 26.5.–26.8.2012

Ihr Merkzettel ist leer

Diese Seite weiterempfehlen