Onscreen/Offscreen

Grenzen, Übergänge und Wandel des filmischen Raumes

€ 14,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Onscreen/Offscreen
Grenzen, Übergänge und Wandel des filmischen Raumes

Hrsg. Hans Beller, Martin Emele, Michael Schuster, Text(e) von Hans Beller, Martin Emele, Fred van der Kooij, Lev Manovich, Joachim Paech, Michael Schuster

Reihe: Schriftenreihe der Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Deutsch

2000. 208 Seiten, 147 Abb.

Broschur

13,10 x 21,20 cm

ISBN 978-3-7757-9035-2

Seit über 100 Jahren werden im Medium Film Räume kinematografisch geschaffen und erkundet. Dieser Band untersucht die Montage und Kombinatorik unterschiedlicher Filmräume und beleuchtet die Raumwelten, die durch neue Technologien darstellbar werden. Das Neue ist jedoch noch nicht eindeutig zu erfassen, denn die Medien selbst und ihre Beziehungen zueinander verändern sich durch die jüngsten Entwicklungen digitaler Techniken dramatisch. Angesichts der scheinbar endlosen neuen virtuellen Welten gewinnt zudem die Frage nach den Grenzen filmischer Räume eine neue Bedeutung. So versucht dieser Band - im Spannungsfeld von filmischer Tradition und virtueller Realität - den medialen Neuerungen und Verlagerungen nachzuspüren. Aufschlussreiche Texte erörtern den Wandel der Bilderwelten hinsichtlich der Gestaltung, der Narrativität und der Erfahrbarkeit filmischer Räume.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen