One month after being known in that island

Caribbean Art Today

One month after being known in that island
Caribbean Art Today

Hrsg. Alanna Stang, Einführung von Rita Indiana, Vorwort von Albertine Kopp, Einleitung von Raphael Suter, Text(e) von Marta Aponte Alsina, Pablo Guardiola, Yina Jimenez, Gestaltung von Marie Lusa

Englisch

2020. 128 Seiten, 50 Abb.

gebunden

16,00 x 23,50 cm

ISBN 978-3-7757-4770-7

Karibische Gegenwartskunst

Bis auf den heutigen Tag stellt der Karbik-Archipel eine der durch Kolonialismus am weitesten und tiefgreifendsten zergliederten Regionen der Welt dar. Spanien, Deutschland, England, die Niederlande und die USA beanspruchten Teile der Inselgruppe, um dort ihre vor allem wirtschaftlichen Interessen durchzusetzen. Das hieraus resultierende Mosaik verdeckte lange Zeit die ganz eigenständige, nicht von einem Eurozentrismus geprägte Kultur und Kunst in der Region. Die 2019 gegründete Caribbean Art Initiative macht es sich zur Aufgabe, die schillernde Originalität der karibischen Kunstszene international sichtbar zu machen. Die Publikation zur ersten großen Ausstellung – unter der Leitung karibischer Kuratoren – entsteht in Partnerschaft mit der Kulturstiftung Basel H. Geiger. Die Publikation fasst hierzu die wichtigsten Positionen karibischer Gegenwartskunst zusammen und macht sie erstmals einem breiten Publikum zugängig.

VERTRETENE KÜNSTLER*INNEN
Ramón Miranda Beltrán, Minia Biabiany, Christopher Cozier, Tessa Mars, Elisa Bergel Melo, José Morbán, Tony Cruz Pabón, Madeline Jiménez Santil

AUSSTELLUNG
Kulturstiftung Basel H. Geiger
27.8.–15.11.2020

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen