News

Olaf Heine | Ausstellungseröffnung in Berlin

© Olaf Heine

Rwandan Daughters

Rwandan Daughters
Photographs by Olaf Heine

Zurzeit nicht lieferbar
ISBN 978-3-7757-4547-5
» Mehr Informationen

€ 54,00Jetzt kaufen

Ab 6. September sind die Bilder des bewegenden Fotoprojektes Rwandan Daughters in Berlin zu sehen.

Rwandan Daughters by Olaf Heine

7. September 2019  – 22. Februar 2020 

MUSEUM FRIEDER BURDA | Salon Berlin
Auguststraße 11-13
10117 Berlin

Ausstellungseröffnung
6. September 2019, 19:00 – 21:00 Uhr

Fast eine Million Menschen fielen dem Völkermord in Ruanda 1994 zum Opfer, etwa 250.000 Frauen wurden vergewaltigt. Heute leben Täter und Opfer oft Tür an Tür. Und während Frauen in der ruandischen Gesellschaft in den vergangenen 25 Jahren an Einfluss gewonnen haben, leben die Opfer der Vergewaltigungen und ihre Kinder weiterhin oft ausgegrenzt mit dem Stigma der Witwen und Waisen. Gerade die Töchter der Vergewaltigungsopfer sind es heute, die ihre traumatisierten Mütter auffangen und gegen das Stigma ankämpfen – mit beispiellosem Mut und grenzenloser Zuversicht in einer von schweren Traumata geprägten und autoritär regierten Gesellschaft.  Rwandan Daughters ist ein Zeugnis der Kraft dieser Frauen. 

Fotostrecke

Das Projekt entstand in enger Zusammenarbeit mit der ora kinderhilfe.

 

 

 

 

 

2. September 2019

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen