Nedko Solakov

All in Order, with Exceptions

Nedko Solakov
All in Order, with Exceptions

Text(e) von Iara Boubnova, Carolyn Christov-Bakargiev, Christy Lange u.a., Gestaltung von Nadine Schmidt, Hrsg. Jonathan Watkins

Englisch

2011. 400 Seiten, 2034 Abb.

gebunden

28,30 x 29,60 cm

ISBN 978-3-7757-3172-0

Die Arbeiten von Nedko Solakov sprengen in vielerlei Hinsicht den Rahmen: In den unterschiedlichsten Medien, vorgefundene Materialien nutzend, zeichnend, malend, auf Wände kritzelnd oder in Videofilmen konterkariert Solakov Ordnungsprinzipien und Regeln und bezieht den Zufall bewusst in sein Werk mit ein. Um die ganze Bandbreite seines humorvollen Œuvre vorzustellen, nutzt der Katalog All in Order, with Exceptions and Some Restrictions ein ungewöhnliches Verfahren: Jede der vier Ausstellungsstationen wählt aus dem Werkkorpus eines jeden Jahres von 1980 bis 2010 je eine Arbeit aus; nur die Publikation erlaubt die Zusammenschau dieser exemplarischen Werke.

Nedko Solakov (*1957 in Cherven Briag, Bulgarien), Teilnehmer der Biennale Venedig 2007 und der documenta 12, vertritt eine der zentralen Positionen innerhalb der europäischen Kunst. Dieser Band ermöglicht erstmals einen umfassenden Überblick über sein Gesamtwerk.

Ausstellungen: IKON Gallery, Birmingham 21.9.–13.11.2011 | S.M.A.K., Gent 27.2–3.6.2012 | Museu Serralves, Porto 20.7.–21.10.2012 | Fondazione Galleria Civica, Trient

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Über Nedko Solakov

Nedko Solakov (*1957 in Cherven Briag, Bulgarien) stellt seit den 1990er-Jahren intensiv in Europa und den vereinigten Staaten aus. Mehr über Nedko Solakov im Hatje-Cantz-Kunstlexikon »

Diese Seite weiterempfehlen