Nathalie Djurberg & Hans Berg / Asger Jorn

Mondjäger

€ 48,00

Erscheint im November 2019

Jetzt kaufen

Auf den Merkzettel

Nathalie Djurberg & Hans Berg / Asger Jorn
Mondjäger

Hrsg. Kunstmuseum Ravensburg, Text(e) von Katharina Dohm, Axel Heil, Selima Niggl, Ute Stuffer

Englisch, Deutsch

2019. 280 Seiten, 150 Abb.

Softcover mit japanischer Bindung

ISBN 978-3-7757-4692-2

Mythische Figurationen

Mischwesen zwischen Tier und Mensch, die in eigenwilligen Verrenkungen ihre farbintensiven Körper winden, mit expressiv verzerrten Körpern aufeinander zu oder ineinander übergehen. Obwohl sie Generationen und Medien voneinander trennen, haben der berühmte dänische Avantgarde-Maler Asger Jorn und das schwedische Filmanimationsduo Djurberg & Berg viel gemeinsam. Während Jorn mit dem Pinsel Farbe auf die Leinwand aufträgt oder die beiden Medienkünstler mit der Stop-Motion-Technik Knetfiguren Leben einhauchen: Das Animalische ist Ausdrucksmittel. Die aus dem Prozess heraus entwickelten Wesen kennzeichnet eine permanente Wandlungsfähigkeit. Sie verweisen auf die Gebiete unserer Welt, die sich nicht rationalisieren lassen: Begehren, Freiheit, Wildheit, Triebe; der Facettenreichtum domestizierter Gefühle nimmt hier imaginative Gestalt an. Der Katalog führt die Bildwelten Jorns und Djurberg & Bergs zusammen, um die Unterschiede, aber vor allem das Gemeinsame ihrer Werke als Konstante menschlichen Existierens zu zeigen.

Die Filmkünstlerin NATHALIE DJURBERG (*1978, Lysekil) und der Musiker HANS BERG (*1978, Rättvik) entwickeln gemeinsam Animationsfilme, die von fantastischen Tierwesen bevölkert werden. Ihr virtuoser Stil verschaffte ihnen schnell internationale Bekanntheit. ASGER JORN (1914–1973) zählt zu den bedeutendsten Künstlern der Avantgarde. Sein Werk bearbeitet philosophische Fragen, die auch in seinen theoretischen Schriften behandelt werden.

AUSSTELLUNG
​Kunstmuseum Ravensburg
19.10.2019 – 16.2.2020

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nathalie Djurberg und Hans Berg

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen