Musée Sentimental 1979

Ein Ausstellungskonzept

€ 19,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Musée Sentimental 1979
Ein Ausstellungskonzept

Hrsg. Anke te Heesen, Susanne Padberg, Text(e) von Susanne Padberg, Anke te Heesen, Beiträge von Marie-Louise von Plessen, Daniel Spoerri, Dana Cebulla, Wulf Herzogenrath, Gottfried Korff, Walter Grasskamp, Stephan Andreae, Bazon Brock, Gestaltung von Andreas Platzgummer

Deutsch

2011. 184 Seiten, 30 Abb.

Broschur

16,60 x 24,00 cm

ISBN 978-3-7757-3017-4

Neubetrachtung und Dokumentation eines bedeutenden Ausstellungskonzepts

Der Künstler Daniel Spoerri und die Historikerin Marie-Louise von Plessen entwickelten in den späten 1970er-Jahren das Prinzip des Musée Sentimental. Mit Objekten zwischen Domreliquie und Pokalsiegerball des 1. FC Köln entstand daraufhin 1979 eine Ausstellung mit viel Charme und Witz: das Musée Sentimental de Cologne. Kunst und Alltagsgegenstände wurden auf einer Ebene inszeniert, öffneten so neue Assoziationsräume beim Besucher und veränderten das Verständnis von Objekten im Museum nachhaltig. Im Zentrum stand dabei das mit Gefühlen und durch Gefühle angereicherte, das »sentimentale« Objekt.

Neben einer bildlichen Dokumentation des Musée Sentimental 1979 stellen acht ausführliche Interviews mit den Protagonisten der damaligen Ausstellung den Kern der Publikation dar. Erstmals wird diese folgenreiche Ausstellung detailliert aufgearbeitet und mit bisher unveröffentlichten Quellen dokumentiert.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen