Michaël Borremans

Automat

€ 19,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Michaël Borremans
Automat

Hrsg. kestnergesellschaft, Hannover, Martin Germann, Veit Görner, Text(e) von Hans Rudolf Reust, Martin Germann, Vorwort von Veit Görner

Deutsch, Englisch

2009. 72 Seiten, 40 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

17,10 x 22,00 cm

ISBN 978-3-7757-2441-8

Das filmische, malerische und zeichnerische Werk des belgischen Künstlers Michaël Borremans (*1963 in Geraardsbergen) eint eine Form der Betrachterüberwältigung durch Entschleunigung, Präzision und Sog. In seinen verführerischen Arbeiten schafft er überzeitliche Bilder von innerer Getriebenheit und äußerer Macht, vom latenten Druck, Mensch zu sein. Hinter einem Schleier stilistischer Makellosigkeit simuliert der Künstler durch die bewusste Setzung von Fehlern und Unschärfen gängige Rituale von Lesbarkeit und Sinn. Seine atmosphärisch hochgradig aufgeladenen Bilder sind Vexierspiele mit politischen und psychologischen Mustern der Weltwahrnehmung, die camouflageartig und fragil zwischen erbarmungslosem Realismus und nebulöser Distanzierung pendeln.
Der Band präsentiert mit Texten von Martin Germann und Hans Rudolf Reust sowie einem Vorwort von Veit Görner ausgewählte Zeichnungen und Auszüge aus Borremans’ filmischem Œuvre. Darüber hinaus wird erstmals eine Serie neuer malerischer Arbeiten vorgestellt.

Ausstellung: kestnergesellschaft, Hannover 10.4.–21.6.2009

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Michaël Borremans (*1963 in Gent / Belgien) lebt in Gent. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen