Michaël Borremans

The Performance

€ 24,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Michaël Borremans
The Performance

Text(e) von Ziba de Weck Ardalan, Patrick T. Murphy, Hans Rudolf Reust

Deutsch, Englisch

2005. 112 Seiten, 45 Abb.

Leinen

17,60 x 24,50 cm

ISBN 978-3-7757-1589-8

Die auffallend virtuos ausgeführten, in zurückhaltend-tonigen Farben gehaltenen Gemälde von Michaël Borremans (*1963 in Geraardsbergen, Belgien) zeigen zumeist einzelne Figuren oder kleine Gruppen, die sehr konzentriert und mit betonter Gestik agieren. Da nicht erkennbar ist, was genau die Protagonisten tun, wirken diese Bilder mysteriös und surreal; vor nur sparsam ausgeführtem Hintergrund führen sie in ihrer deutlich zeitlosen, an Stillleben gemahnenden Welt letztlich sinnlose Handlungen aus - ein durchaus ironischer Kommentar des Malers auf bürgerliche Normierungen und Zwänge. Vorlagen und Einflüsse für seine komplexen und faszinierenden Arbeiten findet Borremans in alten Fotografien aus den 1930er und 1940er Jahren, Porzellan-Kitschfiguren, bekannten TV-Serien wie in der Literatur. Diese disparaten Elemente führt er, in einer mit Joseph Cornell vergleichbaren Art und Weise, in seine intimen und poetischen Tableaux zusammen. Ausstellungen: S.M.A.K. Stedelijk Museum voor Actuele Kunst, Gent 5.2.-17.4.2005 · Parasol unit foundation for contemporary art, London 3.5.-30.6.2005 · The Royal Hibernian Academy, Dublin 14.7.-4.9.2005

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Michaël Borremans (*1963 in Gent / Belgien) lebt in Gent. Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen