Meister des Impressionismus

Die Kölner Sammlung - Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. Eine Malereigeschichte von 1874 bis 1926

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Meister des Impressionismus
Die Kölner Sammlung - Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. Eine Malereigeschichte von 1874 bis 1926

Hrsg. Andreas Blühm, Vorwort von Andreas Blühm, Text(e) von Barbara Schaefer u.a.

Deutsch, Englisch

2008. 344 Seiten, 290 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

25,20 x 32,10 cm

ISBN 978-3-7757-2092-2

Kölns ältestes Museum, das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud – kurz Wallraf genannt –, ist eine der großen klassischen Gemäldegalerien Deutschlands und besitzt die bedeutendste Sammlung westlicher Kunst vom Mittelalter bis zum frühen 20. Jahrhundert im westdeutschen Raum. Seine Sammlung impressionistischer Malerei ist gar die größte in Deutschland – nicht zuletzt dank der Gemälde der Fondation Corboud, die im Jahre 2001 als Stiftung des Schweizer Sammlers Gérard J. Corboud an das Wallraf übergegangen sind.
Die besonderen Schätze des Impressionismus, die das Wallraf zu seinem Sammlungsbestand zählt, werden nun erstmals in einem prachtvollen Bildband vereint. Monet, Renoir, Sisley und viele andere große Meister werden mit ihren Werken in den Blickpunkt gestellt. Ein Augenschmaus für den Leser auf einem Rundgang durch die Malereigeschichte von 1874 bis 1926.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Kunstlexikon

Impressionismus

Mit einer Ausstellung im Jahre 1874 in Paris wird die wohl spannendste und bis dahin neueste Stilrichtung in der Kunst des 19. Jahrhunderts geboren: der Impressionismus.

Diese Seite weiterempfehlen