Manifesta 4 - Katalog

Europäische Biennale Zeitgenössischer Kunst

€ 20,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Manifesta 4 - Katalog
Europäische Biennale Zeitgenössischer Kunst

Text(e) von Iara Boubnova, Martin Fritz, Nuria Enguita Mayo, Stéphanie Moisdon Trembley u.a., Meike Behm, Georg Schöllhammer, Annette Tietenberg, Hrsg. Manifesta 4

Deutsch

2002. 256 Seiten, 300 Abb.

Broschur

21,30 x 29,70 cm

ISBN 978-3-7757-1166-1

Die »Europäische Biennale zeitgenössischer Kunst Manifesta« wurde in den frühen neunziger Jahren im Zuge der politischen Veränderungen in Europa ins Leben gerufen, mit dem Ziel, einen länderübergreifenden Dialog zwischen jungen Künstlern und dem jeweiligen Publikum in Europa zu initiieren und ein Forum für neue und innovative Formen der Gegenwartskunst zu schaffen und ist seither zu einer der wichtigsten Platformen aktueller künstlerischer Positionen geworden. Manifesta versteht sich selbst als Teil eines dynamischen Prozesses. Seit 1996 findet sie biennal in wechselnden Ländern und Städten Europas statt. Die Stadt Frankfurt am Main ist Gastgeberin der »Europäischen Biennale zeitgenössischer Kunst Manifesta«. Im Frühling und Sommer 2002 zeigen überwiegend junge Künstlerinnen und Künstler, die in Europa leben und arbeiten, ihre Exponate in Frankfurter Museen, Ausstellungsräumen und im öffentlichen Raum. Die Auswahl der Künstler übernahm ein Team unabhängiger Kuratorinnen: Iara Boubnova vom Institute of Contemporary Art in Sofia, Nuria Enguita Mayo, Chef-Kuratorin der Antoni Tàpies Foundation in Barcelona, und Stéphanie Moisdon Trembley, unabhängige Kuratorin aus Paris. (Englische Ausgabe erhältlich ISBN 3-7757-1167-8)

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen