Manfred Stumpf

Skizzenbuch der Ikone »Einzug in Jerusalem«

€ 19,43

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Manfred Stumpf
Skizzenbuch der Ikone »Einzug in Jerusalem«

Hrsg. Rolf Lauter

Reihe: Museum für Moderne Kunst Frankfurt/Main

Deutsch, Englisch

1996. 120 Seiten, 71 Abb.

Broschur

17,00 x 24,00 cm

ISBN 978-3-89322-856-0

Manfred Stumpf wurde durch seine auf präzise Linien und Umrisse reduzierten Computerzeichnungen bekannt. In seinen Arbeiten setzt er sich immer wieder mit der christlichen Symbol- und Bildwelt auseinander, die in einen motivischen Zusammenhang mit der Realität der Gegenwart gebracht wird. Seine wichtigsten großen Werke »Container«, »Einzug in Jerusalem«, »Abendmahl«, »Passionsgeschichte« und seine Arbeit im öffentlichen Raum, der »Eselszyklus« in einer Frankfurter U-Bahn Station, werden in dieser Publikation - ausgehend von seiner Werkgruppe im Museum für Moderne Kunst, Frankfurt - in mehreren Textbeiträgen behandelt. Die Autoren Jean-Christophe Ammann und Reinhold Grether geben von zwei verschiedenen Postitionen aus eine Einführung in Stumpfs umfassendes Werk, und in einem ausführlichen Interview stellt sich Manfred Stumpf den Fragen von Hans Rudolf Schneebeli. Der Band enthält eine ausführliche Bio- und Bibliografie des Künstlers. Zum Künstler: Manfred Stumpf *1957 in Ahlsfeld. 1976-1979 Studium in Frankfurt a.M. (Städelschule), New York (Cooper Union), Wien (Hochschule für angewandte Kunst). 1989 Stipendium Villa Massimo, Rom, 1991 Stipendium Bunkacho, Tokio. 1994 Lehrtätigkeit an der Rijksakademie Van Beeldende Kunst, Amsterdam, und 1995 an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen