Lust und Last

Leipziger Kunst seit 1945

€ 39,88

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Lust und Last
Leipziger Kunst seit 1945

Text(e) von Christoph Brockhaus, G. Ulrich Großmann, Herwig Guratzsch, Dieter Ronte u.a.

Deutsch

1997. 464 Seiten, 300 Abb.

Broschur

22,00 x 27,00 cm

ISBN 978-3-89322-907-9

Leipzig mit seiner Hochschule für Grafik und Buchkunst war neben Dresden führend in der künstlerischen Ausbildung und im freien und angewandten künstlerischen Schaffen. Jedoch wurde die rückwärts gewandte Staatskunst des »Sozialistischen Realismus« in den westlichen Nachbarländern bis auf wenige bekannte Namen wie Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke u.a. nicht registriert, geschweige denn als ernsthafter Beitrag zur zeitgenössischen Kunst diskutiert. Jetzt sind in einer Ausstellung des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg und des Museums der bildenden Künste Leipzig und in der Dokumentation, dem vorliegenden Katalogbuch, die vergangenen 50 Jahre dieses wichtigen Kunststandortes der DDR zum ersten Mal kunsthistorisch aufgearbeitet.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen