Li Hui

Selected Works 2003-2013

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Li Hui
Selected Works 2003-2013

Hrsg. Christoph Noe, Text(e) von Andreas Schmid, Abby Chen, John Jaspers, Gestaltung von Verena Gerlach, Vorwort von Christoph Noe, Beiträge von Bernhard Serexhe

Englisch

2013. 208 Seiten, 195 Abb.

gebunden

24,50 x 30,50 cm

ISBN 978-3-7757-3546-9

Zeitgenössische Lichtkunst

Erste Monografie zum Werk des jungen chinesischen Künstlers

Li Hui (*1977 in Peking) gestaltet raumgreifende Skulpturen und Installationen aus zumeist kraftvollen Materialien wie Stahl und Holz, Laser- oder LED-Licht. Seine Arbeiten erschaffen surreale Atmosphären: Das Wrack eines geborstenen Schiffs etwa schwebt über den Köpfen des Betrachters, rote Laserstrahlen ummanteln die Trümmer eines Autos, prähistorisch anmutende Skelette lagern in bläulich ausgeleuchteten Vehikeln oder Vitrinen. Im Sinne des Künstlers sind diese Environments als Verweis auf die buddhistische Philosophie zu verstehen, die im Aufeinanderprallen von Gegensätzen das Neue entstehen sieht. In dieser ausführlichen Monografie wird das Werk des Künstlers erstmals anhand jüngster Arbeiten von 2005 bis heute dargestellt. Herausgeber, Kuratoren und Kritiker erläutern in Kooperation mit dem Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna die Themen und Techniken sowie Ansichten und Motivation von Hui, der das handwerkliche Know-how der westlichen Kunst und Kultur mit den Werten der östlichen Weltanschauung verknüpft.

Ausstellung: Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen