Lars Ø. Ramberg

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Lars Ø. Ramberg

Text(e) von Camilla Eeg-Tverbakk, Claudia Lenz, Arild Hartmann Eriksen, Andrea Kroksnes, Getrud Sandqvist, Jennifer Allen, Beiträge von José Roca

Deutsch, Englisch

2008. 248 Seiten, 188 Abb.

Leinen

24,90 x 28,70 cm

ISBN 978-3-7757-2038-0

Seit 1992 beschäftigt sich Lars Ø. Ramberg (*1964 in Oslo) kritisch mit Themen wie nationaler Identität, Symbolarchitektur und Sprache als kollektivem Referenzrahmen, indem er in seinen Arbeiten eine vorhandene Geschichte bearbeitet und manipuliert oder die vorherrschenden Geschichtsschreibung hinterfragt. Diese konzeptuelle und theoretische, aber dennoch subjektive und emotionale Bearbeitungen präsentiert er der Öffentlichkeit im gleichen Kontext, in dem sie entstanden sind, und bezieht den Betrachter in den Diskurs mit ein.

Werke wie Palast des Zweifels in Berlin und sein Entwurf eines Nationaldenkmals, Liberté, zum 100-jährigen Jubiläum der Unabhängigkeit Norwegens haben zu Einladungen zu den Biennalen von Sao Paulo und Venedig geführt. Der Band präsentiert erstmals wichtige Werke Rambergs zusammen mit ihren Hintergründen, dem Prozess ihrer Entstehung und den oft kontroversen Reaktionen in der Öffentlichkeit.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen