Kunst der Moderne (1800-1945) im Städel Museum

Kunst der Moderne (1800-1945) im Städel Museum

Beiträge von Helmut Schmidt, Peter-André Alt, Matthias Döpfner, Wilhelm Genazino, Neo Rauch, Roger Willemsen u.a., Hrsg. Max Hollein, Felix Krämer, Gestaltung von Peter Schmidt Group, Text(e) von Ingo Borges, Chantal Eschenfelder, Felix Krämer, Anna Feulner, Anna Fricke, Nerina Santorius

Deutsch

2016. 320 Seiten, 298 Abb.

Broschur

22,60 x 27,00 cm

ISBN 978-3-7757-4161-3

Der Sammlungsüberblick des Städel Museums – aktualisiert und erweitert

Die Kunst der Moderne im Städel Museum bietet einen konzentrierten, äußerst qualitätvollen Überblick über die Entwicklung der europäischen Malerei- und Skulpturgeschichte im 19. und 20. Jahrhundert, ergänzt durch Beiträge der Fotografie. Mit Gemälden wie Claude Monets Mittagessen, Edgar Degas' Orchestermusikern, Pablo Picassos Fernande Olivier, Franz Marcs Liegendem Hund im Schnee oder Ernst Ludwig Kirchners Stehendem Akt mit Hut verfügt das Museum über Schlüsselwerke der neueren Kunstgeschichte. Doch lebt die Sammlung – neben weltbekannten Meisterwerken des Realismus, Impressionismus, Symbolismus und Expressionismus – auch von den Überraschungen, die gerade weniger namhafte Werke abseits des üblichen Kanons bereithalten. In dieser erweiterten Neuauflage werden über 200 bedeutende Gemälde, Skulpturen und Fotografien vorgestellt, darunter 19 Arbeiten, die erst im Laufe der letzten Jahre in die städelsche Sammlung kamen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gegenwartskunst (1945-heute) im Städel Museum

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen