Khalil Rabah

Falling Forward / Works (1995–2025)

Khalil Rabah
Falling Forward / Works (1995–2025)

Hrsg. Anthony Downey, Text(e) von Chiara De Cesari, Anthony Downey, Tom Holert, Chrisoula Lionis, Hoor Al Qasimi, Khalil Rabah, Rasha Salti, Gestaltung von Kemistry

Englisch

2022. 548 Seiten, 332 Abb.

Hardcover mit Schutzumschlag

16,50 x 23,50 cm

ISBN 978-3-7757-5405-7

Politisches Engagement und kulturelle Identitätssuche

Wie reagieren Kulturinstitutionen und Künstler*innen auf lang anhaltende Krisen und internationale Notlagen? Vor diesem Hintergrund stellt der palästinensische Künstler Khalil Rabah in seiner künstlerischen Praxis die Frage, wie die Zukunft von Kunstproduktion überhaupt aussehen kann. In seinen konzeptionellen Arbeiten lotet Rabah die Beziehungen zwischen traditionellen und experimentellen Ausstellungssituationen sowie fiktionalen und dokumentarischen Erzählungen aus und kreiert gedachte Institutionen. Falling Forward / Works (1995–2025) ist die erste große Monografie des Künstlers und präsentiert eine umfassende Auswahl von Ausstellungsmaterialien und bisher unveröffentlichten Archivdokumenten. Darüber hinaus versammelt sie Beiträge von Kurator*innen und Autor*innen, die Mimikry und Performativität, flüchtige Handlungen, aber auch Wissensproduktion und Archivierungspraktiken und – ganz entscheidend – die Politik des Humors beleuchten.

KHALIL RABAH (*1961, Jerusalem) studierte bildende Kunst und Architektur an der University of Texas. Die Arbeit des Konzeptkünstlers hat ihre Wurzeln in Fragen von Identität und Vertreibung. Charakteristisch für Rabahs Arbeitsweise ist die Adaption institutioneller Darstellungsmittel. Im Jahr 2003 gründete er das fiktive Palestinian Museum of Natural History and Humankind. Das als fortlaufendes Projekt konzipierte Museum findet je nach Ausstellungssituation und -ort neue Formen der Präsentation. Er lebt und arbeitet in Ramallah.

Anthony Downey ist Professor für Visuelle Kultur im Nahen Osten und Nordafrika an der Birmingham City University, Großbritannien. Er ist Herausgeber der Reihe Research/Practice und ist Mitglied im Editorial Board von Third Text, Digital War und Memory, Mind & Media.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen