Keith Haring

Heaven and Hell

€ 14,95

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Keith Haring
Heaven and Hell

Hrsg. Museum für Neue Kunst, ZKM Karlsruhe, Götz Adriani, Text(e) von Ralph Melcher, Andreas Schalhorn, David Galloway, Ulrike Gehring, Keith Haring, Giorgio Verzotti

Deutsch

2001. 200 Seiten, 190 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

19,80 x 28,50 cm

ISBN 978-3-7757-1081-7

Der 1990 verstorbene amerikanische Maler und Bildhauer Keith Haring gehört unbestritten zu den populärsten Künstlern des 20. Jahrhunderts, und seine Arbeiten üben auch mehr als zehn Jahre nach seinem Tod immer noch eine große Wirkung auf die junge Kunst wie auf sein Publikum aus. Umso wichtiger scheint es, auch den weniger bekannten Haring jenseits der weltweit präsenten fröhlichen Strichfiguren deutlicher zu konturieren: Ein Hauptthema Harings war von Anfang an die Frage nach der Bedeutung von Tod, Elend und Gewalt, von Religion und Jenseitsvorstellung für das Leben, und nur aus dieser Perspektive werden auch die positiven, lebensfrohen »Ikonen« Keith Harings ganz verständlich. Im Zentrum dieser Publikation stehen zum Teil bisher unveröffentlichte Gemälde und Zeichnungen aus dem Nachlass des Künstlers sowie die selten gezeigten, großformatigen Bilder und Wandbehänge rund um das Thema »Heaven and Hell«. (Englische Ausgabe erhältlich ISBN 3-7757-1082-5) Ausstellungen: Museum für Neue Kunst, ZKM Karlsruhe 23.9.2001- 6.1.2002 · Museum Boijmans Van Beuningen Rotterdam 10.5.- 21.7.2002

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen