Kati Heck

Kati Heck

Text(e) von Woody Allen, Ann Demeester, Jan Hoet, Beiträge von Kati Heck

Deutsch, Englisch

2016. 144 Seiten, 95 Abb.

gebunden

25,10 x 29,70 cm

ISBN 978-3-7757-4131-6

Wenn Kunst den Nerv einer Generation trifft: einziger lieferbarer Werküberblick zu Kati Heck

In der Malerei von Kati Heck (*1979 in Düsseldorf) leuchten der deutsche Expressionismus und die Neue Sachlichkeit auf. Ihre monumentalen Bilder bestechen zudem durch einen humorvollen Stilmix aus fotorealistisch dargestellten Figuren und zeichnerischen Elementen. Einzelne Partien der collagenhaft wirkenden Arbeiten sind akribisch ausgemalt, andere wiederum nur summarisch ausgeführt. Wie Robert Rauschenberg fügt Heck überdies nicht traditionelle Materialien und alltägliche Gegenstände zu höchst ungewöhnlichen Bildschöpfungen zusammen. »Deutlich und überzeugend stellt sie permanent die Kunst der Malerei infrage«, kommentierte Jan Hoet ihr Schaffen. Dieser Band zu Kati Heck stellt vornehmlich das malerische Werk einer der interessantesten aufstrebenden Künstlerinnen der Gegenwart vor.

Aktuelle Ausstellung: 24.11.2016–21.1.2017 Tim Van Laere Gallery, Antwerpen

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen