Karin Sander

€ 24,54

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Karin Sander

Hrsg. Kunstverein St. Gallen, Text(e) von Konrad Bitterli u.a.

Deutsch, Englisch

1996. 80 Seiten, 279 Abb.

gebunden

21,50 x 30,20 cm

ISBN 978-3-89322-891-1

Karin Sanders Schaffen ist Reflexion über das Selbstverständnis von Kunst. Ihr Nachdenken über die räumlichen und institutionellen Rahmenbedingungen formt den spezifischen Charakter ihrer Reaktion, die breit angelegt ist. Neben Wandstücken entstehen auch Bodenarbeiten, Stoffräume, Gucklöcher oder Sehkästen. Licht, Gestalt und materielle Beschaffenheit der Räume, in denen die Werke präsentiert werden, sind die Elemente, aus denen sich auch ihre Kunst konstituiert. Die Interventionen fügen sich so vollkommen in den jeweiligen Kontext ein, dass sie oft an der Grenze der Wahrnehmbarkeit liegen und der Betrachter häufig mit sich und seiner Erwartung konfrontiert wird. Im vorliegenden Band wird zum einen in großformatigen Farbabbildungen Sanders Installation im Kunstmuseum St. Gallen dokumentiert. Zum anderen werden dem Leser anhand zahlreicher Abbildungen ihre wichtigsten Arbeiten der letzten Jahre vorgeführt. Zur Künstlerin: Karin Sander (*1957 in Bensberg, Nordrhein-Westfalen). Kunststudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 1988 erste Einzelausstellung. 1989 DAAD-Stipendiatin in New York.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen