John M. Armleder

At any Speed

€ 40,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

John M. Armleder
At any Speed

Beiträge von Parker Williams mit dem Künstler, Text(e) von Lionel Bovier/Christophe Cherix, Margrit Brehm, Axel Heil, Giacinto Di Pietrantonio, Hrsg. Margrit Brehm

Deutsch, Englisch

1999. 208 Seiten, 234 Abb.

gebunden

23,40 x 31,00 cm

ISBN 978-3-89322-970-3

Auf 20 Jahre künstlerischen Schaffens als Initiator der Genfer Fluxus-Gruppe »Ecart«, als Zeichner konstruktivistischer Impulse und Organisator von Kunst-Events konnte Armleder zurückblicken, als er Mitte der achtziger Jahre mit der »NeoGeo-Bewegung« ins internationale Rampenlicht trat. Neben seinen »Dot-Paintings« hatte er schon 1980 mit installativen »Combines« unter Verwendung von Möbelstücken begonnen. Mit leichter Hand gelingt es ihm bis heute in diesen »Furniture Sculptures«, den Diskurs über Kunst und Leben im 20. Jahrhundert zu pointieren. Moderne und Postmoderne, Konstruktivismus und Dekonstruktivismus - Armleder arbeitet in den Zwischenbereichen, befragt das Verhältnis von Bildern und Dingen, das also, was wir als Sehgewohnheiten bezeichnen. John M Armleders Inszenierungen zählen zum feinsinnigsten und formal spannendsten Inventar in der zeitgenössischen Kunst. Das Buch dokumentiert die Ausstellung John M Armleders 1998/99 in Aarau und Baden-Baden, die eine repräsentative Auswahl von Arbeiten der letzten 30 Jahre zeigte. Zum Künstler: John M Armleder *1948 in Genf. 1966/67 Ecole des Beaux-Arts in Genf. 1969 Gründung der »Groupe Ecart« mit Patrick Lucchini und Claude Rychner. 1973-1980 »Galerie Ecart« in Genf. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, darunter 1986 Biennale in Venedig, 1987 documenta VIII in Kassel.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen