Johannes Geccelli

Texte aus dem Atelier

€ 12,27

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Johannes Geccelli
Texte aus dem Atelier

Hrsg. Friedrich Meschede

Reihe: Reihe Cantz

Deutsch

1997. 80 Seiten, 11 Abb.

Broschur

15,50 x 20,00 cm

ISBN 978-3-89322-285-8

In seinen Gemälden setzt Geccelli Farben in kurzen Strichen nebeneinander, entwickelt aus der Dichte dieser Struktur ein aus Fernansicht monochrom wirkendes Bild, das bei näherer Betrachtung eine changierende Struktur zu erkennen gibt. Zu bestimmten Anlässen hat Johannes Geccelli die Gelegenheit genutzt, in Texten und Reden über seine Arbeit und über die Bedingung seiner Malerei zu reflektieren. Im Laufe der Jahre entstanden kurze Aufzeichnungen, die in der vorliegenden Publikation erstmals zusammengetragen worden sind. Diese Texte geben Einblick in die Haltung eines lehrenden Malers, der mit einfühlsamen Beobachtungen und großem Engagement versucht, das Phänomen der Malerei und ihre Wahrnehmung zu vermitteln. Zum Künstler: Johannes Geccelli *Königsberg/Ostpreußen. 1947-51 Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. 1965 Berufung an die Hochschule der Bildenden Künste Berlin. Übersiedelung nach Berlin. 1976-77 eigene Farbenlehre. 1988 Beendigung der Lehrtätigkeit. Seit 1994 Atelier in Jühnsdorf.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen