Jochen Klein

€ 39,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Jochen Klein

Hrsg. Pinakothek der Moderne, Wolfgang Tillmans, Bernhart Schwenk, Text(e) von Bernhart Schwenk, Russell Ferguson, Thomas Eggerer, Helmut Draxler, Yilmaz Dziewior, Doug Ashford, Ronald Jones, Pia Lanzinger, Anton Sergl, Simon Watney, Matthew Higgs, Michael Krebber, Jutta Krebber, Manfred Hermes, Nick Mauss, Jochen Klein, Gestaltung von Wolfgang Tillmans, Federico Martelli

Deutsch, Englisch

2011. 272 Seiten, 192 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

22,70 x 28,30 cm

ISBN 978-3-7757-2808-9

Das unverwechselbare Oeuvre des jung verstorbenen Künstlers Jochen Klein (1967–1997) markiert eine neue Auffassung in der figurativen Malerei der 1990er-Jahre in Europa. Nach dem Malereistudium in München wandte sich Klein als Mitglied der New Yorker Künstlergruppe Group Material zunächst konzeptuellen Projekten zu. Nach seiner Übersiedelung nach London kam er jedoch wieder zur Malerei zurück und arbeitete bis zu seinem frühen Tod an Gemälden, in denen sich die Erfahrungen seiner konzeptuellen Schaffensphase mit einem virtuosen Kolorismus verbinden. Seine bekanntesten Bilder zeigen idyllisch wirkende Szenen im landschaftlichen Außenraum. Als Inspirationsquellen dienten Klein Fototapeten, llustriertenwerbung oder Erotikfilme. Hier erkannte er ein kollektives Bewusstsein, in dem sich individuelle Sehnsüchte spiegeln.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen