Italian Architectural Drawings from the Cronstedt Collection in the Nationalmuseum

Italian Architectural Drawings from the Cronstedt Collection in the Nationalmuseum

Hrsg. Nationalmuseum Stockholm, Text(e) von Anna Bortolozzi, Gestaltung von Hans Cogne

Englisch

2020. 320 Seiten, 350 Abb.

Hardcover mit Schutzumschlag

21,00 x 28,00 cm

ISBN 978-3-7757-4802-5

Von Zeichnungen und Vorzeichnungen

Dieser Band stellt die erste umfassende Untersuchung italienischer Architekturzeichnungen aus der Sammlung Cronstedt im Nationalmuseum Stockholm vor. Besprochen werden rund 180 Zeichnungen aus der Zeit zwischen 1570 und 1620. Darunter befinden sich Werke von Francesco da Capriani daVolterra, Carlo Maderno und anderen in Rom ansässigen Architekten, die für Kirchen, Kapellen, Paläste, Gärten und Brunnen angefertigt wurden – viele von ihnen stellen die wichtigsten und doch kaum bekannten Quellen für die Architektur des Spätmanierismus und Frühbarock dar. Ebenfalls enthalten sind Pläne und Detailzeichnungen französischer Künstler, die viele antike Monumente ebenso akribisch dokumentierten wie die Bauten der Renaissancebaumeister Bramante, Antonio da Sangallo, Michelangelo und Vignola.

Italian Architectural Drawings kommt aufgrund aktueller Forschungsergebnisse zu ganz neuen Zuschreibungen, die auf einer genauen Analyse der Zeichnungen (Papier, Medium, Technik, Montage) beruhen. Ergänzende Vergleichsabbildungen und eine fotografische Bestandsaufnahme der Wasserzeichen runden diesen Band ab.

Das NATIONALMUSEUM STOCKHOLM ist Schwedens größtes Kunstmuseum und umfasst rund 700 000 Werke. Zu den Sammlungsschwerpunkten gehören Malerei, Skulptur, Kunst auf Papier sowie Designobjekte ab dem 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Diese Seite weiterempfehlen