Image Bank 1969–1977

Image Bank 1969–1977

Hrsg. Morris and Helen Belkin Art Gallery, KW Institute for Contemporary Art, Krist Gruijthuijsen, Maxine Kopsa, Scott Watson, Beiträge von AA Bronson, Krist Gruijthuijsen, Angie Kiefer, Maxine Kopsa, Hadrien Laroche, Michael Morris, Felicity Tayler, Vincent Trasov, Scott Watson, Gilbert Zanna, Gestaltung von Marc Hollenstein

Englisch

2019. 320 Seiten, 317 Abb.

Broschur

17,00 x 24,00 cm

ISBN 978-3-7757-4632-8

Digitale Handarbeit

Digital – bevor dieses Wort rechenbasierte Verarbeitungsprozesse bezeichnete, beutete es »mit dem Finger«. Auch die 1969 gegründete Image Bank der Künstler Michael Morris und Vincent Trasov basierte nicht auf einem Rechensystem aus Einsen und Nullen, sondern erwuchs aus postalischer Handarbeit. Mit ihrem Plan zum dezentralisierten und netzwerkbasierten Zirkulieren und Austauschen von Bildern haben sie die Strukturen heutiger Bilddatenbanken im Internet vorweggenommen. Durch Versand, Empfang und Sammlung unterschiedlichster Bilder entstand ein facettenreiches und weit ausgreifendes Œuvre, dessen Schöpfer nicht mehr eine Person, sondern eine kollektive Bewegung ist. Abseits von etablierten Institutionen wie Museum oder Galerie konnte mit dieser Arbeit die Utopie eines nicht-hierarchischen und freien Austauschs von Bildern Gestalt annehmen. Ein Modell, das auch für die heutige Betrachtung nichts an Aktualität eingebüßt hat.

Der Künstler VINCENT TRASOV (*1947, Edmonton, CA) ist neben seiner Foto-, Videoarbeiten und Malereien v.a. bekannt für seine Performances. So trat er zwischen 1969 bis 1974 als Markenmaskottchen von Planters Mr. Peanut auf und arbeitete mit seinem Freund MICHEAL MORRIS (*1946, Saltdean, UK) auch an anderen Projekten als der Image Bank zusammen.

AUSSTELLUNG
KW Institute for Contemporary Art
22.6.–1.9.2019

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Romanian Contemporary Art 2010–2020
  • Reclaiming Artistic Research

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen