Ich bin eine Kämpferin

Frauenbilder der Niki de Saint Phalle

Ich bin eine Kämpferin
Frauenbilder der Niki de Saint Phalle

Text(e) von Ulrich Krempel, Naja Rasmussen, Regina Selter, Karoline Sieg, Gestaltung von Frank Georgy

Deutsch, Englisch

2016. 184 Seiten, 143 Abb.

gebunden

22,50 x 27,00 cm

ISBN 978-3-7757-4243-6

Rebellisch, selbstbewusst, emanzipiert – Niki de Saint Phalle

Überlebensgroß und knallbunt – die Rede ist natürlich von den Nana-Figuren, die die franko-amerikanische Künstlerin Niki de Saint Phalle in den 1960er-Jahren weltweit bekannt machten. Doch schon vor der Ausgestaltung ihres ikonischen Markenzeichens, das Lebensfreude und ein utopisches Gegenbild weiblicher Identität ausdrückt, war das Sujet der Frau das zentrale Thema ihrer Kunst. Anhand von Gemälden, Assemblagen, Skulpturen, Lithografien und Zeichnungen nimmt der Katalog neben den Nanas endlich auch die weniger bekannten Frauengestalten, die in verschiedenen sozialen Rollen eingebunden sind, in den Blick – die Frau als Göttin, Braut, Gebärende, Mutter sowie als alternde Frau. Zugleich vollzieht er die Entwicklung von Niki de Saint Phalles kämpferischer Auseinandersetzung mit politischen Konflikten ihrer Zeit und tradierten Rollenbildern nach. »Ich wollte, dass die Außenwelt auch mir gehörte. Sehr jung erhielt ich die Botschaft, dass Männer Macht hatten, und die wollte ich.«

Ausstellung: Museum Ostwall im Dortmunder U, 10.12.2016–23.4.2017

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Louise Bourgeois
  • Louise Bourgeois

Diese Seite weiterempfehlen