Herbert Brandl

La Biennale di Venezia 2007

€ 35,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Herbert Brandl
La Biennale di Venezia 2007

Hrsg. Robert Fleck, Text(e) von Robert Fleck, Philipp Kaiser

Deutsch, Englisch

2007. 144 Seiten, 92 Abb.

Leinen, mit Silberschnitt

27,40 x 30,20 cm

ISBN 978-3-7757-1997-1

Herbert Brandl (*1959), der durch Einzelausstellungen in großen Häusern und Beteiligungen an wichtigen Gruppenausstellungen wie der documenta IX in Kassel weltweites Renommee genießt, vertritt Österreich bei der 52. Biennale in Venedig.
Brandl schafft seit über 20 Jahren ein malerisches Werk von internationaler Dimension, das in besonderem Maße die Möglichkeiten der Farbe auslotet. Seine Malerei stellt dabei eine der wenigen Positionen aktueller Malerei dar, die sowohl im figurativen Bereich wie auch in der Abstraktion bedeutende Beiträge zur gegenwärtigen Malereidiskussion leistet.
Die Publikation dokumentiert Herbert Brandls Beitrag für den österreichischen Pavillon mit instruktiven Textbeiträgen vom diesjährigen Biennale-Kommissär Robert Fleck und von Philipp Kaiser sowie Abbildungen aller ausgestellten Werke. Darüber hinaus bietet sie einen Überblick über die jüngste Schaffensphase Brandls der Jahre 2005 bis 2007.

Ausstellung: Biennale Venedig, Österreichischer Pavillon 10.6.–21.11.2007

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Künstlerporträt

Herbert Brandl (*1959 in Graz) studiert ab 1978 an der Wiener Hochschule für angewandte Kunst bei Herbert Tasquil und Peter Weibel. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen