Heinz Mack

Licht im Blick

€ 19,43

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Heinz Mack
Licht im Blick

Hrsg. Landesgirokasse Stuttgart, Text(e) von Dieter Honisch

Deutsch

1996. 100 Seiten, 65 Abb.

gebunden

23,20 x 30,50 cm

ISBN 978-3-89322-858-4

Heinz Mack, Mitbegründer der Künstlergruppe ZERO, hat der deutschen Kunst nach 1945 wieder zu internationaler Geltung verholfen. Als Maler, Grafiker, Bildhauer und Gestalter großer Räume machte er die Gattungsgrenzen durchlässig - auch in der Hoffnung, die Grenzen zwischen Leben und Kunst zu durchbrechen. Dieter Honisch, der mit seinem Buch über die Skulpturen des Künstlers einen wesentlichen Beitrag zur Literatur über Heinz Mack geleistet hat, schrieb die Einleitung zu diesem Katalog. Abgebildet sind neben Werken aus der ZERO-Epoche spätere Arbeiten aus den achtziger und neunziger Jahren: kleinere Skulpturen und - nachdem Heinz Mack zwischen 1963 und 1991 die Malerei bewusst aufgegeben hatte - auch neue Gemälde aus den letzten Jahren. Zum Künstler: Heinz Mack *1931 in Collar/Hessen. 1950-1953 Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf, gründet mit Otto Piene die Gruppe ZERO. Teilnahme an der II. documenta, der documenta III und 6 in Kassel und an der Biennale Venedig 1970. Zahlreiche Arbeiten im öffentlichen Raum. Lebt und arbeitet in Mönchengladbach.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen