Haegue Yang

In the Cone of Uncertainty

Haegue Yang
In the Cone of Uncertainty

Text(e) von Silvia Karman Cubiñá, Leilani Lynch, Philippe Vergne

Englisch

2019. 112 Seiten,

Broschur

ISBN 978-3-7757-4629-8

Beständig in Bewegung

Die Arbeiten von Haegue Yang sind für ihre Medien- und Methodenvielfalt bekannt. Sie arbeitet dabei mit einer sinnlich-skulpturalen Sprache, die konzeptuelle Qualitäten hat. Die Werke beziehen sich häufig auf historische Figuren oder Ereignisse und basieren oft auf einer Erforschung von Volkskunst oder traditionellen Handwerkstechniken.
Yangs Einzelausstellung In the Cone of Uncertainty im The Bass zeigt neue und ältere Arbeiten der letzten zehn Jahre. Sie rückt die beständige Neugier der Künstlerin auf die Welt sowie ihr unermüdliches Experimentieren mit der Veranschaulichung komplexer und sich stets verändernden Identitätspolitiken in den Vordergrund. Die Publikation zeigt eine umfangreiche Auswahl ihrer Werke, darunter Jalousie-Installationen, anthropomorphe Skulpturen und Lichtskulpturen. Auch auf Yangs wachsende Serie grafischer Wandarbeiten wird ein starker Fokus gerichtet.

HAEGUE YANG (*1971, Seoul) lebt und arbeitet in Berlin und Seoul. Seit 2017 unterrichtet sie an der Städelschule, Frankfurt am Main. Ihre Arbeiten wurden an internationalen Häusern ausgestellt, u.a. auf der Biennale di Venezia; documenta, Kassel; im Centre Pompidou, Paris; im Museum Ludwig, Köln. Im Oktober 2019 wird ihr Soloprojekt im MoMA New York eröffnet.

AUSSTELLUNG
The Bass Museum of Art, Miami Beach, FL
2.11.2019–5.4.2020

BUCHVERNISSAGE
The Bass Museum of Art, Miami Beach, USA
3.12.2019

BOOK SIGNING
Barbara Wien
gallery & art bookshop, Berlin
18.01.2020 – 16:00-18:00

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

NewsAlle »

Haegue Yang | Buchpräsentation in Berlin

Am Samstag, 18. Januar, signiert Haegue Yang in der Galerie und Kunstbuchhandlung Barbara Wien ihr neues Buch In the Cone of Uncertainty. Mehr »

Diese Seite weiterempfehlen