Gegenwartskunst (1945-heute) im Städel Museum

Gegenwartskunst (1945-heute) im Städel Museum

Beiträge von Klaus Gallwitz, Friedhelm Hütte, Luminita Sabau, Sylvia von Metzler, Hrsg. Martin Engler, Max Hollein, Gestaltung von Peter Schmidt Group, Text(e) von Martin Engler, Anna Fricke, Charlotte Klonk, Carolin Köchling

Deutsch

2016. 368 Seiten, 379 Abb.

Broschur

22,50 x 27,00 cm

ISBN 978-3-7757-4162-0

Der Sammlungsüberblick des Städel Museums – aktualisiert und erweitert

Als eines der ältesten deutschen Museen verbindet das Städel Museum 700 Jahre Kunstgeschichte mit einer seit 200 Jahren gelebten Pflege zeitgenössischer Kunst. Seit der Eröffnung des Erweiterungsbaus im Jahr 2012 konnte das Museum seine Sammlung »Kunst nach 1945« nicht nur besser präsentieren, sondern auch noch weiter ausbauen – ein beispielloser Zugewinn von rund 1000 Werken war innerhalb von nur wenigen Jahren zu verzeichnen. Ausschlaggebend hierfür war insbesondere die Bereitschaft sowohl der Deutschen Bank als auch der DZ Bank, dem Städel bedeutende Konvolute aus ihren Sammlungen zu übergeben. Ebenso konnte das Museum in den letzten Jahren eine Reihe von herausragenden Schenkungen in Empfang nehmen, und das seit 2007 existierende Städelkomitee 21. Jahrhundert trug mit großem mäzenatischem Engagement zu diesem Wachstum bei. Die Neuausgabe stellt neben den 300 Werken der Erstauflage nun auch über 40 Neuzugänge auf anschauliche Weise vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Kunst der Moderne (1800-1945) im Städel Museum

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen