Frederick J. Kiesler

Selected Writings

€ 17,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Frederick J. Kiesler
Selected Writings

Hrsg. Siegfried Gohr, Gunda Luyken

Englisch

1996. 152 Seiten, 14 Abb.

Broschur

16,40 x 23,50 cm

ISBN 978-3-7757-0628-5

1926 wandert der wegen seiner vielseitigen Interessen als »Leonardo des 20. Jahrhunderts« bezeichnete Künstler von Wien nach New York aus und trägt die Vision, Kunst und Leben zu verbinden, in die Kunstszene der Neuen Welt. Als Architekt, Bühnenbildner, Bildhauer, Maler, Dekorateur und Kunsttheoretiker nimmt er an vielen Projekten und Bewegungen der Moderne aktiv teil. Seine Ideen eines totalen Theaters, einer von organischen Formen inspirierten »endlosen« Architektur und Skulptur bieten reiches Material für nachfolgende Künstlergenerationen. Sein originelles und widerspenstiges Denken verleiht den Texten - selbst 30 Jahre nach seinem Tod - Frische und Aktualität. Sie spiegeln das Temperament eines Menschen wider, der intensiv und beharrlich am Entwurf für die Moderne arbeitete, die sich nicht in Rationalismus und Funktionalismus erschöpfen sollte. Obwohl meist nur in Künstlerkreisen bekannt, kann Kiesler neben Duchamp als einer der wichtigsten Neuerer der Kunst nach 1900 gelten. Dieser Textband in englischer Sprache (Wiener Englisch!) vereinigt erstmals eine Auswahl seiner Schriften aus allen Kunstbereichen sowie zahlreiche Tagebucheinträge und andere bisher unveröffentlichte Texte und Gedichte aus dem Nachlass. Zum Künstler: Frederick J. Kiesler (1890-1965). 1926 Emigration von Wien nach New York. 1933 Direktor für Bühnenbild an der Julliard School of Music. 1942 Gestaltung von Peggy Guggenheims legendärer Galerie »Art of This Century«. 1947 Gestaltung der »International Surrealist Exhibition« von André Breton und Marcel Duchamp in der Galerie Maeght, Paris.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen