Franz Gertsch

Geheimnis Natur

€ 29,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Franz Gertsch
Geheimnis Natur

Hrsg. Stiftung Frieder Burda, Götz Adriani, Gestaltung von Franz Gertsch, Andreas Platzgummer, Beiträge von Götz Adriani, Text(e) von Anna Wesle

Deutsch

2013. 120 Seiten, 51 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

19,60 x 28,50 cm

ISBN 978-3-7757-3672-5

Fotorealismus zwischen Perfektion und Abstraktion

Franz Gertsch (*1930 in Mörigen) wurde mit seinen großformatigen und hyperrealistischen Gemälden international bekannt und zählt zu den bedeutendsten Schweizer Künstlern der Gegenwart. Seine zentralen Motive sind Figuren und Landschaften, die er in einem für ihn charakteristischen, aufwendigen und langwierigen Verfahren auf die Leinwand überträgt. Der künstlerische Produktionsprozess erstreckt sich über Monate, mitunter Jahre, da der Künstler ohne den Einsatz von Reproduktionstechniken arbeitet. In einer Punktiertechnik transformiert er die Bildvorlagen in die verschiedenen Medien, wie Holzschnitt, Grafik und Malerei. Im Unterschied zu den hyperrealistischen Gemälden wirken die Drucke abstrakt und verfremdet. Der Katalog gewährt anhand beispielhafter Werke, die in ihrer technischen Perfektion weit über die fotorealistische Wiedergabe hinausreichen, einen umfassenden Einblick in die Welt des Künstlers.

Ausstellung: Museum Frieder Burda, Baden-Baden 26.10.2013–16.2.2014

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Ausstellungshinweis

Museum Frieder Burda, Baden-Baden 26.10.2013–16.2.2014 » www.museum-frieder-burda.de

Diese Seite weiterempfehlen