Franz Erhard Walther - Stirn statt Auge

Das Sprachwerk

€ 29,65

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Franz Erhard Walther - Stirn statt Auge
Das Sprachwerk

Von Susanne Richardt

Deutsch

1997. 280 Seiten, 142 Abb.

gebunden

17,20 x 23,50 cm

ISBN 978-3-89322-335-0

Die Kunst Franz Erhard Walthers stellt seit mehr als drei Jahrzehnten den traditionellen Werkbegriff infrage. Seine frühen Arbeiten, der legendäre »1. Werksatz« (1963-1969), die »Standstellen« und »Schreitbahnen« der siebziger und die »Wandformationen« der achtziger Jahre zählen zu den herausragenden Formulierungen in der zeitgenössischen Kunst. Erstmals wird der kontinuierlichen Verwendung von Wortsprache als elementarem künstlerischem Material seines Werks eine eigene Publikation gewidmet. Susanne Richardt dokumentiert die Entwicklung, den Umfang und die Bedeutung des 1957 begonnenen Sprachwerks. Das Wiederauffinden von 68 Wortbildern aus den Jahren 1957/58 ermöglichte die ausführliche Darstellung eines wichtigen, neu zu entdeckenden Werkabschnitts, der mit seiner erstaunlichen Frische und künstlerischen Gültigkeit die Sicht auf das Sprachwerk Walthers nachhaltig verändern wird. Zum Künstler: Franz Erhard Walther *1939 in Fulda. 1957-1964 Studium an der Werkkunstschule Offenbach, der Hochschule für bildende Künste Frankfurt und der Kunstakademie Düsseldorf, 1967-1973 in New York. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 1971 Professur an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Lebt und arbeitet bei Hamburg.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen