Franz Ackermann

Home, home again. 23 Ghosts

€ 25,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Franz Ackermann
Home, home again. 23 Ghosts

Hrsg. Veit Görner, Caroline Käding, kestnergesellschaft, Hannover, Javier Panera Cuevas, DA2.Domus Artium 2002, Salamanca, Text(e) von Veit Görner, Caroline Käding, Javier Panera Cuevas, Alex Danchev

Deutsch, Englisch, Spanisch

2006. 132 Seiten, 95 Abb.

gebunden

21,80 x 28,30 cm

ISBN 978-3-7757-1931-5

Grundlegend für das Œuvre Franz Ackermanns (*1963), einem der bekanntesten deutschen Künstler seiner Generation, ist das Reisen. Dabei fixiert er noch vor Ort die persönliche Wahrnehmung in sogenannten »Mental Maps«. Diese mentalen Stadtpläne und Landkarten setzt er später im Atelier in großformatige Gemälde um und entwickelt seine Ideen in Installationen weiter, die sich – stark an der Pop-Ästhetik orientiert – aus unterschiedlichen Medien wie Zeichnung, Malerei, Fotografie, Film sowie aus Objekten, Textzitaten und skulpturalen Einbauten zusammensetzen.
Im Mittelpunkt dieser monografischen Publikation stehen zwei raumgreifende Installationen Ackermanns: Home, home again sowie sein jüngstes Werk 23 Gespenster, in dem der Künstler die gegenwärtige Flüchtlingsproblematik auf Kuba, den Kanaren und den italienischen Inseln reflektiert.

Ausstellungen: kestnergesellschaft, Hannover 24.11.2006–28.1.2007 · DA2.Domus Artium 2002, Salamanca 1.5.–31.7.2007

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen