Shortcuts 12

5 Fragen zur Fotografie.
Heute: Josephine Raab, Gute Aussichten GmbH
Getroffen bei der Eröffnung Gute Aussichten 2016 / 2017, NRW-Forum, Düsseldorf

JosephineRaab_©NadineBarth

Wie siehst du Fotografie heute?
Seit 12 Jahren organisieren wir mit gute aussichten – junge deutsche fotografie eine der begehrtesten Auszeichnungen für junge künstlerische Fotografie. Wir sehen eine enorme kreative Bandbreite, die das Primat der Düsseldorfer Schule hinter sich gelassen hat und sehr diverse Positionen hervorbringt. Die klassischen Genres wie Reportage, Dokumentation, Portrait, Stilllife oder Landschaft werden dabei permanent neu interpretiert, erweitert und ergänzt. Aktuell wandert Fotografie installativ in den Raum, arbeitet mit Ton- oder Film, mit Websites, mit found footage oder recycelt vorhandenes Bildmaterial. Sie entsteht mit der Handykamera, durch Scanner, durch Bearbeitungen in der Dunkelkammer oder mit selbst erdachten Apparaturen und natürlich nach wie vor mit der klassischen Kamera – analog wie digital. Ein enorm wandelbares Medium!

Was hat dich kürzlich beeindruckt?
Begeistert hat mich die Ausstellung „Echolalia“ der 1963 in Belgien geborenen Künstlerin Ana Torfs im Museum Calouste Gulbenkian in Lissabon. Die Ausstellung vereinte vier Installationen einer Künstlerin, die, ausgehend vom Wort, mit Fotografie, Text, Installation, Film- und Dia-Projektionen, bedruckten Stoffen und Wandbehängenn arbeitet. Torfs visuelle Untersuchung gilt ethymologischen Prozessen und narrativen Strukturen und umkreist Begriffe wie lexikalische Determinierung, Repräsentation und Bedeutungsverschiebung. Damit überschreitet sie klassische Genregrenzen so spielend wie spielerisch und steht exemplarisch für eine neue Generation von “visuellen” Künstlern.

Dein erstes Fotobuch?
Das Allerserste war sicherlich ein Familienalbum! Mit etwa 10 Jahren bekam ich Bücher über die Entdeckung Afrikas geschenkt und vertiefte mich begeistert in die Fotografien einer mir fremden Welt.

Nächstes Projekt?
gute aussichten hält uns in Atem: die nächste Ausstellung der aktuellen Preisträger eröffnet im März 2017 in den Deichtorhallen Hamburg. Parallel organisieren wir gute aussichten deluxe, eine Wanderausstellung mit neuen Werken von 23 Preisträgern der letzten 12 Jahre, die im Frühsommer in Mexiko City startet.

Fotografie ist …
… ein Augenöffner.