Flatz

Hitler - Ein Hundeleben

€ 10,12

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Flatz
Hitler - Ein Hundeleben

Hrsg. Kunstverein Rosenheim

Deutsch

1996. 120 Seiten, 139 Abb.

Broschur

10,00 x 15,00 cm

ISBN 978-3-89322-869-0

Seit FLATZ in der Kunstzene mitmischt, ist er für Provokationen gut. Kein Tabu ist ihm heilig, kein Thema zu heiß, und ob man sich bei der Lektüre von »Hitler - ein Hundeleben« schütteln oder amüsieren soll, darüber lässt sich trefflich streiten. »Hitler«, geboren als »Einstein von Bayern, eine Deutsche Dogge von edler Provenienz, ist seit seinem spektakulären Coming-out auf der documenta IX der ständige Begleiter des österreichischen Performance-Künstlers. Zur ersten »Sonderausstellung« des nunmehr fünfjährigen Protagonisten im Kunstverein Rosenheim erscheint ein Foto-Album, in dem FLATZ mit einem heiklem Tabuthema ebenso politische Propaganda, Personenkult und damit auch sich selbst auf die Schippe nimmt. Zum Künstler: Wolfgang Flatz *1952 in Dornbirn/Österreich; 1967-1971 Goldschmiedelehre und Studium des Metalldesign, 1975-1981 Studium der Malerei und Kunstgeschichte in München, 1988-1991 Professuren an den Hochschulen in Darmstadt, Linz, Leningrad, Moskau und Tiflis; seit 1974 Projekte und Arbeiten im Bereich Malerei, Skulptur, Performance, Video, Computer, Fotografie, Theater, Musik, Design, Architektur; mit »Bodycheck« auf der documenta IX vertreten.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen