ein/räumen

Arbeiten im Museum

€ 15,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

ein/räumen
Arbeiten im Museum

Hrsg. Kunsthalle Hamburg, Text(e) von Uwe M. Schneede, Uwe Barth/Friederike Wappler, Manfred Schneckenburger

Deutsch

2000. 192 Seiten, 293 Abb.

Broschur

12,20 x 21,10 cm

ISBN 978-3-7757-9055-0

Das Museum lebt! Kehrten Künstler der sechziger Jahre den etablierten Kunstzentren den Rücken und entgrenzten die Kunst ins alltägliche Leben, so lassen sie sich heute wieder auf die Institution Museum ein. Anlässlich der Ausstellung »ein|räumen« öffnet die Hamburger Kunsthalle ihre Räume für aufregende Konfrontationen mit aktuellen Arbeiten von 45 international renommierten Künstlern. Auch Bereiche, die üblicherweise im Rahmen von Ausstellungen nicht in Erscheinung treten, dienen als Arbeitsfeld. Die Möglichkeiten ausreizend, die die ehrwürdige Institution birgt, schaffen Künstlerinnen und Künstler vor Ort einmalige und situationsbezogene Arbeiten, die dies Archiv vergangener Zeit in lebendige Gegenwart verwandeln. Der vorliegende Band dokumentiert diese experimentelle Ausstellung, die nach dem Verhältnis von Kunst und Museum fragt. Untersucht werden die institutionellen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten des Museums und die Frage, wie sich Kunst in diesem Kontext verhält und behauptet. Die vorgestellten Künstler (Auswahl): Angela Bulloch, Dellbrügge & de Moll, Marcel Duchamp, Dan Graham, Carsten Höller, Jenny Holzer, Ilya Kabakov, Gerhard Merz, Claes Oldenburg, Blinky Palermo, Tobias Rehberger, Eric Satie, Richard Serra, Ben Vautier, Simone Westerwinter

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen