documents 2

€ 5,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

documents 2

Hrsg. documenta GmbH, Text(e) von Giorgio Agamben, Serge Daney, Catherine David, Jean-Francois Chevrier, Frieda Grafe, Helen Levitt

Deutsch, Englisch

1996. 104 Seiten, 70 Abb.

Broschur

23,80 x 28,90 cm

ISBN 978-3-89322-859-1

Nachdem die erste Ausgabe der »working papers« zur documenta X bereits erschienen ist, wird nun »documents 2« vorgestellt. In der zweiten Ausgabe geht es um den Gegensatz zwischen Image und Visuellem und den Stellenwert des Bildes in der Geschichte und der Kultur unserer Zeit. Dieses Thema steht auch im Mittelpunkt des Essays von Catherine David und Jean-François Chevrier. Verschiedene Beiträge des französischen Filmtheoretikers und Gesellschaftskritikers Serge Daney befassen sich mit dem Bild in der Werbung, mit dem bewegten Bild im Film sowie mit paradigmatischen Filmen von Godard und Rossellini. Der italienische Philosoph Giorgio Agamben definiert die enge Verbindung zwischen Kino und Geschichte am Beispiel der Filme von Guy Debord. Um Geschichte, Gedächtnis und Filmmontage geht es auch in dem Beitrag der Filmspezialistin Frieda Grafe. Sie schreibt über Jean-Luc Godards »Deutschland Neun Null«. Der russische Filmemacher Alexander Sokurov und der amerikanische Cineast Jon Jost stellen neue Filmprojekte vor, Ed van der Elsken und Helen Levitt zeigen Fotoarbeiten. Darüber hinaus sind die Künstler Olaf Nicolai, Michelangelo Pistoletto, Harry Walter und Lois Weinberger mit speziell für dieses Heft konzipierten Beiträgen vertreten.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen