Die Skulpturen der Maler

Malerei und Plastik im Dialog

€ 14,95

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Die Skulpturen der Maler
Malerei und Plastik im Dialog

Hrsg. Stiftung Frieder Burda, Text(e) von Jean-Louis Prat, Caroline Edde, Frank Schmidt

Deutsch

2008. 288 Seiten, 232 Abb.

gebunden mit Schutzumschlag

19,60 x 28,50 cm

ISBN 978-3-7757-2244-5

Gibt es so etwas wie einen besonderen Blick des Malers auf die Skulptur? Wie gelingt Künstlern die Transformation ihrer Bilderwelten in die dritte Dimension? Viele große Meister des 20. Jahrhunderts haben neben bahnbrechenden Gemälden auch ein einzigartiges plastisches Oeuvre geschaffen, dem bisweilen in der allgemeinen Wahrnehmung nicht der ihm gebührende Stellenwert zuerkannt wird.
Allein dem ganz eigenen Zugang der Maler zur Skulptur widmet sich der vorliegende Band, der Bilder und plastische Arbeiten einander gegenübergestellt und damit spannende Einblicke in den Arbeitsprozess der Künstler gewährt. Die Monografie schlägt den Bogen von Edgar Degas bis Georg Baselitz und zeigt auf, wie die großen Maler durch neue Themen und Materialien die Plastik revolutionierten und sie bis in die Gegenwart hinein prägten. (Französische Ausgabe ISBN 978-3-7757-2245-2)

Mit Arbeiten von (Auswahl):

Georg Baselitz, Max Beckmann, Georges Braque, Marc Chagall, Honoré Daumier, Edgar Degas, Max Ernst, Paul Gauguin, Ernst Ludwig Kirchner, Yves Klein, Willem de Kooning, Markus Lüpertz, Henri Matisse, Joan Miró, Amadeo Modigliani, Pablo Picasso, Cy Twombly

Ausstellung: Museum Frieder Burda, Baden-Baden 5.7.–26.10.2008

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen