Die Architektur der Renaissance in Italien

€ 19,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Die Architektur der Renaissance in Italien

Von Peter Murray

Deutsch

1980. 208 Seiten, 207 Abb.

Broschur

16,00 x 21,00 cm

ISBN 978-3-7757-0152-5

Die Architektur der Renaissance ist, wie ihr Name bereits sagt, in erster Linie eine bewusste Wiedererweckung der Ideenwelt und Praxis der Baumeister des klassischen Altertums, genauer des römischen Altertums, da ja die antike griechische Architektur vor dem 18. Jahrhundert in Westeuropa so gut wie unbekannt war. Nach ihren Anfängen um 1420 in Florenz erreichte die Architektur der italienischen Renaissance um 1500 ihren Höhepunkt, wonach sie bald in den Manierismus einmündete, aus dem sich dann die Architektur des Barock entwickeln sollte. Von den großen Namen seien hier nur Alberti, Bramante, Brunelleschi, Michelangelo, Palladio, Giulio Romano oder Vignola genannt. Der vorliegende Überblick über die Architektur der Renaissance in Italien erschien erstmals 1963 und wurde sofort zum Standardwerk. Vor einigen Jahren erfuhr das Buch eine gründliche Überarbeitung und Erweiterung in den Abbildungen und steht mit dieser Ausgabe nun auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen