Der unbekannte Fontana

€ 23,00

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Der unbekannte Fontana

Hrsg. Städtische Galerie Villingen-Schwenningen, Wendelin Renn, Text(e) von Lóránd Hegyi, René Hirner, Ursula Köhler, Anna Pfeiffer, Wendelin Renn, Reinhard Spieler

Deutsch

2003. 156 Seiten, 113 Abb.

gebunden

21,50 x 27,60 cm

ISBN 978-3-7757-1340-5

Der kühne Schnitt in die Leinwand kommt beim Namen Lucio Fontana zuerst in den Sinn. Mit seinen Concetti spaziali befreite er sich seit den 1950er Jahren mit radikalem Gestus vom traditionellen Tafelbild. Jedoch hat der 1899 in Argentinien als Kind italienischer Einwanderer geborene Künstler ein formal ausgesprochen vielfältiges Werk in erstaunlich unterschiedlichen stilistischen Ausprägungen hinterlassen: unter anderem Plastiken aus Zement, Bronze oder Eisen, innovative Neon-Licht-Skulpturen, verschiedenste keramische Arbeiten, Sgraffito-Tafeln, fein erfasste Aktskizzen, Entwürfe für Bühnenbilder, Mode sowie Architektur. Einen Teil dieses »unbekannten Fontana«, mehr als fünfzig großformatige, figurative Zeichnungen, stellt die Monografie bekannten Werken des Künstlers zur Seite. Zudem wird eine Rekonstruktion seiner berühmten Rauminstallation Ambiente spaziale realisiert, die auf der 4. documenta in Kassel 1968 für Furore sorgte. Damit wird auch Fontanas Bedeutung als einer der einflussreichsten Vordenker neuerer Kunstströmungen in Europa und Südamerika verdeutlicht. Auf seine Theorien und Entwicklungen berufen sich Zero, Konzeptkunst, Environment wie Konkrete Kunst. Ausstellung: Städtische Galerie Villingen-Schwenningen 18.10.2003-11.1.2004

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen