David Schnell

Hover

€ 29,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

David Schnell
Hover

Hrsg. Galerie EIGEN+ART, Leipzig/Berlin, Text(e) von Dieter Daniels, Cheryl D. Hartup, Vorwort von Bettina Ruhrberg

Deutsch, Englisch, Spanisch

2007. 108 Seiten, 56 Abb.

gebunden

24,70 x 32,60 cm

ISBN 978-3-7757-2129-5

Das malerische Œuvre von David Schnell (*1971 in Bergisch Gladbach) ist einzigartig und unverwechselbar: Seine architektonisch angelegten, streng perspektivischen Konstruktionen zitieren einerseits tradierte Formen, andererseits brechen sie mit Sehgewohnheiten und sprengen durch irrationale Elemente – »schwebende« Gegenstände oder Gebäude ohne erkennbare Statik – den Rahmen. Seit Kurzem bewegen sich Schnells Arbeiten jedoch in eine etwas andere Richtung. Die architektonischen Versatzstücke werden noch radikaler aufgelöst, die Auseinandersetzung mit der Thema Landschaft tritt in den Vordergrund. Die zentralperspektivische Tradition der Renaissance aufnehmend, wird die Horizontlinie dabei kompositorisch wie inhaltlich zum tragenden Element des Gemäldes.

Neben einer großen Auswahl an Bildern aus früheren Jahren präsentiert die Publikation erstmals eine Reihe der neuesten Werke des Künstlers.

Ausstellungen: Mönchehaus Museum für moderne Kunst, Goslar 7.7.–26.9.2007 Museo de Arte de Ponce, Puerto Rico 2.12.2007–9.3.2008

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen