Das Ohr am Tatort

Heinz-Norbert Jocks im Gespräch mit Gotthard Graubner, Heinz Mack, Roman Opalka, Otto Piene und Günther Uecker

€ 19,80

Das Buch ist im Verlag restlos vergriffen. Eventuell noch erhältlich bei ZVAB oder anderen Antiquariatsportalen.

Das Ohr am Tatort
Heinz-Norbert Jocks im Gespräch mit Gotthard Graubner, Heinz Mack, Roman Opalka, Otto Piene und Günther Uecker

Hrsg. Ulrike Bleicker-Honisch, Anna Lenz

Deutsch

2009. 172 Seiten, 5 Abb.

Klappenbroschur

16,70 x 24,00 cm

ISBN 978-3-7757-2509-5

Interviews mit den wichtigsten Vertretern der Künstlergruppe ZERO

Der Band begleitet die umfangreichen zweibändigen Publikation Epoche ZERO. Sammlung Lenz Schönberg – Leben in Kunst, die die gesamte Kunstsammlung des Ehepaars Lenz präsentiert. Für Das Ohr am Tatort hat sich der Philosoph, Kunstwissenschaftler und Autor Heinz-Norbert Jocks mit den bekanntesten Künstlern der ZERO-Gruppe unterhalten, die einige der Schlüsselwerke der modernen Kunst geschaffen haben. Gotthard Graubner, Heinz Mack, Roman Opalka, Otto Piene und Günther Uecker sprechen über ihre persönlichen Lebenswege, die – nicht immer spannungslose – Zusammenarbeit in und mit der Gruppe ZERO und ihr Kunstverständnis. In einem Nach-Gespräch äußert sich der bildende Künstler Eduard Winklhofer über die Bedeutung des Spirituellen in der Kunst allgemein und bei den ZERO-Künstlern in Italien und Deutschland im Besonderen.

Ihr Merkzettel ist leer

Ihr Warenkorb ist leer

Diese Seite weiterempfehlen